Ausstellung „Erotik in der Kunst“

  zuletzt bearbeitet: Fri, 17 Jul 2015 21:15:32 +0200  

 Ausstellung „Erotik in der Kunst“

Beginnt: Mittwoch, 17. Juni 2015, 19:00
Endet: Sonntag, 13. September 2015, 20:00
arkadenale piep
„Erotik in der Kunst“ oder „das Problem der Erotik in der Kunst“

Zehn Jahre Kunstarkaden. Jubiläumsausstellung vom 30. Juni bis 13. September 2015
(Zwischen 15. August und 4. September geschlossen)
arkadenale piep

Die Jubiläumsausstellung „arkadenale piep“ greift ein kunstgeschichtlich immer wieder diskutiertes Thema auf – Erotik. Oder: Das Problem mit der Erotik in der Kunst? Im Wandel der Zeit verlaufen die Grenzen zwischen Pornografie und Erotik, zwischen Privatem und Öffentlichen, zwischen Zeigen und Verstecken unterschiedlich. Zwanzig Künstlerinnen und Künstler stellen sich aktuell diesem Spannungsfeld. Sie gestalten zwanzig Kabinen in den Kunstarkaden. Diese räumlichen Vorgaben sind bereits Anspielungen und die Ausstellungsbesucher werden fast zwangsläufig zu Voyeuren.
Beteiligte Künstlerinnen und Künstler

Samaya Almas Thier, Nejat Baydar, Robert Crotla, Emanuel Eckl, Tanja Fender, Ece Gauer, Andrea Hanak, Leonhard Hurzlmeier, Siyoung Kim, Rut Massó, Torsten Mühlbach, Bianca Patricia, Frank Stürmer, Sophie Schmidt, Tom Schulhauser, Lorenz Straßl, Mirei Takeuchi, Alexi Tsioris, Susanne Wagner, Olga Wiedenhöft
Eröffnung

29.6.2015, 19 Uhr, auf der Sparkassenstraße
Es sprechen: Richard Quaas, Stadtrat der Landeshauptstadt München in Vertretung des Oberbürgermeisters und Dr. Hans-Georg Küppers, Kulturreferent der Landeshauptstadt München

Mit Musik von der Akademie Band „Bad Trip“ (Frank Hilger, Theo Hoffmann, Dieter Rehm, Max Schmölz), Express Brass Band sowie Tanzperformance „heimat...los!“ (Funda Gül Özcan, Visual Design/Video, Ceren Oran: Choreographie/Tanz und Nihan Devecioglu: Musik/Gesang)
Podiumsdiskussion

„Spannungsfeld – Erotik in der Kunst“
Samstag, 11.7.2015, 16 – 18 Uhr
mit
Martin Böck (Fashion-Fotograf mit dem Hang zur Provokation)
Jörg von Brincken (Prof. Dr., Professur für Film und Medien am Institut für Theaterwissenschaften der LMU)
Anton G. Leitner (Lyriker, Herausgeber und Verleger)
Ulrich Pfisterer (Prof. Dr., Lehrstuhl für allgemeine Kunstgeschichte der LMU)
Silvie Engelmann (Aktmodell)
Maria-Simone Kunze (Tantramasseurin, Expertin für weibliche Sexualität)
Bianca Patricia (Künstlerin)

Ort: Lichthof des Kulturreferates (Eingang durch die Kunstarkaden)
Führungen

21.7.2015, 17-19 Uhr
11.9.2015, 14-16 und von 17-19 Uhr
13.9.2015, 17-19 Uhr
Katalogpräsentation

5.9.2015, 19 Uhr, Musik – Robert Crotla
Lesung

12.9.2015, 18 Uhr
„Die Fußlunge oder der Lungenfüßler“ mit der Künstlerin Sophie Schmidt.
Ab 19 Uhr, Finissage, Musik – Gabi Blum
Ort: Sparkassenstraße 3
80331 München




#Ausstellung #Kunst